Sites Konfigurator

Sites Konfigurator
 
Cumulus Sites konfigurieren
In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Cumulus Sites über die verschiedenen Registerkarten des Sites Konfigurators konfiguriert werden kann.
Die Registerkarte Server
Diese Registerkarte enthält Informationen, die vom Cumulus Server benötigt werden, der die Cumulus Sites Web-Applikation bedient.
Nutzen Sie diese Registerkarte, um Folgendes zu definieren:
Server-Adresse – IP-Adresse oder DNS-auflösbarer Name des Rechners, auf dem der Cumulus Server läuft. Erforderlicher Wert!
Schreibzugriff – Wenn aktiviert, ist der schreibende Zugriff aktiviert (unter Berücksichtigung der individuellen Rechte der Benutzer); wenn nicht aktiviert, ist der Schreibzugriff deaktiviert (unabhängig von den Rechten einzelner Benutzer).
HINWEIS: Wenn der Schreibzugriff aktiviert ist, wird für jeden verbundenen Sites Benutzer eine Cumulus Client Lizenz benötigt, unabhängig davon, ob die individuellen Rechte eines Benutzers den Schreibzugriff erlauben oder nicht. Es ist jedoch auch in diesem Fall möglich, mithilfe einer Client-Gruppe bestimmten Benutzern einen reinen Lesezugriff zu gewähren, der keine Lizenz kostet. Dazu müssen Sie eine entsprechende Client-Gruppe definieren und die Option Nur Lese-Zugriff auf Katalog erzwingen für für den jeweiligen Benutzer oder die jeweilige Rolle aktivieren. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im Cumulus Administrationshandbuch.
Login-Modus – Drop-Down-Liste zum Auswählen eines Login-Modus.
Login erforderlich
Jeder Website-Besucher muss sich anmelden und benötigt dafür ein Cumulus Benutzerkonto. Beim Aufrufen von Sites wird eine Willkommen-Seite mit einer Anmeldeaufforderung geöffnet.
Spätes Login
Website-Besucher werden anfänglich als Gastbenutzer behandelt und können sich zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt mit ihrem Benutzernamen und Kennwort anmelden. Beim Aufrufen von Sites wird die Hauptseite geöffnet, die im oberen Bereich die Möglichkeit zum Login bietet. Für den Gastbenutzer muss ein Cumulus Benutzerkonto und Kennwort definiert werden (siehe unten).
Gast-Benutzerfür spätes Login – Drop-Down-Liste zum Auswählen des Cumulus Benutzers, der für nicht angemeldete Web-Besucher verwendet werden soll.
Wenn dieses Feld leer ist, wird das Standard Cumulus Gast-Benutzerkonto verwendet.
Gast-Kennwort für spätes Login – Das Kennwort für das Gast-Benutzerkonto. Lassen Sie dieses Feld leer, wenn für das Gast-Benutzerkonto kein Kennwort erforderlich sein soll.
HINWEIS: Alle Kennwörter werden verschlüsselt gespeichert!
Benutzer für direkte URLs – Drop-Down-Liste für Auswahl des (technischen) Benutzers, der beim Öffnen einer direkten URL für die Anmeldung am Cumulus Server verwendet wird.
Kennwort für direkte URL – Das Kennwort für das Benutzerkonto für direkte URLs. Lassen Sie dieses Feld unausgefüllt, falls für das Benutzerkonto für direkte URLs kein Kennwort erforderlich ist.
Admin-Benutzer – Drop-Down-Liste für die Auswahl des (technischen) Benutzers, der Kennwörter zurücksetzt und Benutzerkonten erstellt. Da dieser Benutzer administrative Aufgaben ausführen muss, sind für ihn entsprechende Rechte erforderlich.
Dieser Benutzer ist auch der Benutzer, dessen Einstellungen für die Landing Page der verschickten Kollektionslinks verwendet werden. Daher muss er Zugriff auf alle Kataloge haben, die für den Web-Zugriff aktiviert sind, und auf alle zur Mitbenutzung zugelassenen Kollektionen.
TIPP: Live Filtering verwenden
Sie können für diesen Benutzer Live-Filtering einsetzen, um die Sicherheit zu erhöhen und zu verhindern, dass jemand möglicherweise Kollektionslinks verschickt, die den Zugriff auf mehr Dateien ermöglichen als Externe eigentlich zu sehen bekommen sollen.
Admin-Kennwort – Kennwort für das Admin-Benutzerkonto. Lassen Sie dieses Feld leer, wenn für das Admin-Benutzerkonto kein Kennwort erforderlich ist.
HINWEIS: Benutzer für direkte URLs, Admin-Benutzer und, wenn gewünscht, Gast-Benutzer müssen über die Cumulus Benutzerverwaltung erstellt und mit den entsprechenden Rechten versehen werden.
Liste der Kataloge, die für Sites Benutzer verfügbar sind. Nur die Kataloge, die in diesem Bereich spezifiziert sind, werden mit Sites angezeigt.
Damit ein Katalog in Sites zur Verfügung steht, muss er vom Cumulus Server geöffnet sein und in den Katalogeinstellungen muss der Web-Zugriff aktiviert sein.
HINWEIS: Um in vollem Umfang von den Möglichkeiten von Sites zu profitieren (z. B. Upload von Dateien und Upload-Links versenden), müssen Kataloge so konfiguriert sein, dass sie einen Zentralen Asset-Speicherort verwenden. Weitere Informationehn dazu finden Sie im Cumulus Administrationshandbuch.
Name des Katalogs – Name des Cumulus Katalogs.
Stammkategorie – Name der Kategorie, die als oberste Ebene angezeigt wird. Sites zeigt nur Datensätze an, die dieser Kategorie oder einer darunterliegenden Kategorie zugewiesen sind.
Wenn keine Stammkategorie festgelegt ist, wird der gesamte Kategoriebaum angezeigt.
TIPP: Spezielle Kategoriehierarchie für Sites
Speziell für Sites können Sie eine einfache Kategoriestruktur erstellen (unter Verwendung verwandter Kategorien) und deren oberste Kategorie als Stammkategorie für Sites definieren.
Bearbeiten – Öffnet ein Fenster zum Festlegen der Stammkategorie für den ausgewählten Katalog.
Hinzufügen – Öffnet ein Fenster mit einer Drop-Down-Liste, aus der ein Katalog ausgewählt und zu Sites hinzugefügt werden kann.
Die Registerkarte Layout
Diese Registerkarte enthält verschiedene Bereiche, in denen Layout-Optionen für Sites konfiguriert werden können.
Verwenden Sie diese Registerkarte, um das Erscheinungsbild und die Funktionalität von Sites zu konfigurieren.
Datensatz-Ansichten-Set
In diesem Bereich werden Optionen für Datensatz-Ansichten-Sets definiert.
Standard-Datensatz-Ansichten-Set – Drop-Down-Liste für die Auswahl eines zur Mitbenutzung zugelassenen Datensatz-Ansichten-Sets, das als Standard-Set verwendet werden soll
Zusätzlich können Sie einzelnen Benutzern oder Rollen spezifische Datensatz-Ansichten-Sets zuweisen.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um einen Benutzer oder eine Rolle auszuwählen und ein Datensatz-Ansichten-Set zuzuweisen. Der Benutzer oder die Rolle wird in der Liste der Benutzer/Rollen angezeigt, zusammen mit dem zugewiesenen Ansichten-Set. Sie können diese Benutzer oder Rollen über die entsprechenden Schaltflächen modifizieren oder aus der Liste entfernen.
Kategorie-Ansichten-Set
In diesem Bereich werden Optionen für Kategorie-Ansichten-Sets definiert.
Standard-Kategorie-Ansichten-Set – Drop-Down-Liste für die Auswahl eines zur Mitbenutzung zugelassenen Kategorie-Ansichten-Sets, das als Standard-Set verwendet werden soll.
Zusätzlich können Sie einzelnen Benutzern oder Rollen spezifische Kategorie-Ansichten-Sets zuweisen.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um einen Benutzer oder eine Rolle auszuwählen und ein Kategorie-Ansichten-Set zuzuweisen. Der Benutzer oder die Rolle wird in der Liste der Benutzer/Rollen angezeigt, zusammen mit dem zugewiesenen Ansichten-Set. Sie können diese Benutzer oder Rollen über die entsprechenden Schaltflächen modifizieren oder aus der Liste entfernen.
Design
In diesem Bereich können Sie über verschiedene Optionen das Erscheinungsbild von Sites beeinflussen.
Verfügbare Designs
Drop-Down-Liste für die Auswahl eines Designs, das standardmäßig von Sites verwendet wird.
Designauswahl anzeigen
Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Designauswahl anzuzeigen oder auszublenden. Über die Designauswahl können Sites Benutzer aus einer Liste verfügbarer Designs ein anderes Design auswählen.
Schieberegler-Einstellungen
Einstellungen, die die anfängliche Größe von Miniaturen sowie die minimale und die maximale Größe definieren, auf die sie per Schieberegler verkleinert beziehungsweise vergrößert werden können.
Hier können Sie die Breite der Kategorien- und Filterspalte definieren, die im linken Bereich des Sites Fensters angezeigt wird. Zudem können Sie festlegen, ob der Kategoriebaum und der Filterbaum angezeigt werden und ob sie anfänglich zugeklappt sind oder nicht.
Infofenster
In diesem Bereich können Sie das Erscheinungsbild und die Funktionalität des Infofensters anpassen
Aktivieren – Wenn das Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, steht das Infofenster den Sites Benutzern nicht zur Verfügung und das entsprechende Symbol wird nicht angezeigt.
Breite des linken Bereichs (Pixel) – Geben Sie die Breite für den linken Bereich des Infofensters in Pixel an.
Zusätzlich können Sie die Breite der Feldnamen-Spalte bestimmen: Aktivieren Sie entweder fest und geben die gewünschte Breite in Pixel an, oder wählen Sie passt sich an längsten Feldnamen an (per Separator-Block), damit sich die Breite automatisch anpasst.
HINWEIS: Feldnamen werden nur angezeigt, wenn das aktuell ausgewählte Datensatz-Ansichten-Set Separatoren enthält. Wenn das Datensatz-Ansichten-Set keine Separatoren enthält, werden die Einstellungen für Breite der Feldnamen-Spalte ignoriert.
Weitere Informationen dazu, wie Sie Separatoren einer Ansicht hinzufügen, finden Sie im Cumulus Client Benutzerhandbuch.
Breite des rechten Bereichs (Pixel) – Geben Sie die Breite für den rechten Bereich des Infofensters in Pixel an.
Miniaturengröße (Pixel) – Geben Sie die Größe der Miniatur in Pixel an, die im Infofenster angezeigt wird.
Symbole für soziale Netzwerke anzeigen – Wenn aktiviert, werden Symbole mit Links zu sozialen Netzwerken angezeigt, über die der Benutzer den Datensatz in ausgewählten sozialen Netzwerken teilen kann.
Verwandte Dateien – Wenn aktiviert, wird im Infofenster eine Liste von Dateien, die zu dem Element in Beziehung stehen, angezeigt.
Ähnliche Dateien finden – Wenn aktiviert, wird eine anklickbare Liste aller Kategorien angezeigt, denen die Datei zugeordnet ist.
Wenn zusätzlich die Option Als Tag Cloud anzeigen aktiviert ist, werden diese Kategorien in Form einer Tag Cloud angezeigt.
Anmerkungen aktivieren – Wenn aktiviert, wird der Bereich für Anmerkungen angezeigt.
Wenn zusätzlich Anmerkungen zuklappen aktiviert ist, ist der Anmerkungsbereich anfänglich zugeklappt.
HINWEIS: Ob die Anmerkungen tatsächlich angezeigt werden oder nicht, hängt von den Rechten der jeweiligen Benutzer ab.
Tooltipps aktivieren – Wenn aktiviert, wird ein Tooltipp mit weiteren Informationen angezeigt, wenn der Mauszeiger über eine Miniatur bewegt wird. Sie können die Größe (in Pixel) und den Tooltipp-Typ festlegen (Zoom, Einspaltiges Layout oder zweispaltiges Layout mit Miniatur in linker Spalte).
Voransichtsfenster
In diesem Bereich können Sie das Erscheinungsbild und die Funktionalität des Voransichtsfensters anpassen.
Aktivieren – Wenn das Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, steht das Voransichtsfenster den Sites Benutzern nicht zur Verfügung und das entsprechende Symbol wird nicht angezeigt.
Sie können die Größe des Voransichtsbildes festlegen (in Pixel).
Anmerkungen aktivieren – Wenn aktiviert, werden das Symbol für Anmerkungen und der Bereich für Anmerkungen angezeigt.
Wenn zusätzlich Anmerkungen zuklappen aktiviert ist, ist der Anmerkungsbereich anfänglich nicht sichtbar.
Diskussionen aktivieren – Wenn aktiviert, werden das Symbol für Diskussionen und der Bereich für Diskussionen angezeigt.
Wenn zusätzlich Diskussionen zuklappen aktiviert ist, ist der Diskussionsbereich anfänglich nicht sichtbar.
Miniaturenansicht
In diesem Bereich können Sie das Erscheinungsbild und die Funktionalität der Miniaturenansicht anpassen.
Aktivieren – Wenn das Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, steht die Miniaturenansicht den Sites Benutzern nicht zur Verfügung und das entsprechende Symbol wird nicht angezeigt.
Beim Klick auf Miniatur – Drop-Down-Liste, über die ausgewählt werden kann, was beim Klick auf eine Miniatur passiert: Anzeige des Voransichtsfensters, des Infofensters oder gar nichts.
Tooltipps aktivieren – Wenn aktiviert, wird ein Tooltipp mit weiteren Informationen angezeigt, wenn der Mauszeiger über eine Miniatur bewegt wird. Sie können die Größe (in Pixel) und den Tooltipp-Typ (Zoom, Einspaltiges Layout oder zweispaltiges Layout mit Miniatur in linker Spalte) festlegen.
Report-Ansicht
In diesem Bereich können Sie das Erscheinungsbild und die Funktionalität der Report-Ansicht anpassen.
Aktivieren – Wenn das Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, steht die Report-Ansicht den Sites Benutzern nicht zur Verfügung und das entsprechende Symbol wird nicht angezeigt.
Beim Klick auf Miniatur – Drop-Down-Liste, über die ausgewählt werden kann, was beim Klick auf eine Miniatur passiert: Anzeige des Voransichtsfensters, des Infofensters oder gar nichts.
Tooltipps aktivieren – Wenn aktiviert, wird ein Tooltipp mit weiteren Informationen angezeigt, wenn der Mauszeiger über eine Miniatur bewegt wird. Sie können die Größe (in Pixel) und den Tooltipp-Typ (Zoom, Einspaltiges Layout oder zweispaltiges Layout mit Miniatur in linker Spalte) festlegen.
Sammelkorb
In diesem Bereich können Sie das Erscheinungsbild und die Funktionalität des Sammelkorbs anpassen.
„Seite in den Sammelkorb legen“ aktivieren – Wenn aktiviert, können alle auf der aktuellen Seite angezeigten Datensätze in einem Rutsch in den Sammelkorb gelegt werden.
„Kollektion zum Sammelkorb hinzufügen“ aktivieren – Wenn aktiviert, können alle Datensätze der aktuellen Kollektion in einem Rutsch in den Sammelkorb gelegt werden.
HINWEIS: Dies kann zu einem sehr großen Sammelkorb führen.
„Link für Kollektion verschicken“ aktivieren – Wenn aktiviert, ist die Funktion „Link für Kollektion verschicken“ aktiviert.
„Basis-URL-Chooser“ anzeigen – Wenn aktiviert, kann der Sites Benutzer eine Basis-URL auswählen.
Alle Optionen aktivieren – Wenn aktiviert, werden dem Empfänger standardmäßig alle zur Verfügung stehenden Rechte gewährt; der Sites Benutzer kann diese Rechte vor dem Versand einzeln deaktivieren. Wenn deaktiviert, wird dem Empfänger standardmäßig keines der Rechte gewährt; der Sites Benutzer muss vor dem Versand eines Links entscheiden, welche Rechte er dem Empfänger gewähren möchte.
Individuelle Absender-Adresse aktivieren – Wenn aktiviert, können Sie eine Adresse angeben, die als Absender für verschickte Kollektions-Links verwendet wird, oder Sie erlauben es den Sites Benutzern, eine eigene Absender-Adresse anzugeben. – Wenn nicht aktiviert, wird standardmäßig die E-Mail-Adresse des jeweiligen Sites Benutzers verwendet.
Editierbar – Wenn aktiviert, können die Sites Benutzer eine eigene Absender-Adresse angeben.
Standard-Absender-Adresse – Geben Sie hier eine Absender-Adresse ein, die an Stelle der E-Mail-Adresse des jeweiligen Benutzers verwendet werden soll , z. B. eine E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens.
Upload-Kollektion
In diesem Bereich können Sie können Sie die Funktion Uplaod -Link versenden aktivieren und anpassen.
HINWEIS: Upload-Links können nur versendet werden, wenn der jeweilge Katalog kofiguriert ist, einen Zentralen Asset-Speicherort zu verwenden!
„Upload-Kollektions-Link verschicken” aktivieren – Wenn aktiviert, können die Sites Benutzer Links an beliebige Empfänger verschicken, die diesen ermöglichen Dateien in Cumulus hochzuladen. .
„Basis-URL-Chooser“ anzeigen – Wenn aktiviert, kann der Sites Benutzer eine Basis-URL auswählen.
Individuelle Absender-Adresse aktivieren – Wenn aktiviert, können Sie eine Adresse angeben, die als Absender für einen verschickten Upload-Link angeben oder den Sites Benutzern ermöglichen, dies selbst zu tun. – Wenn nicht aktiviert, wird standardmäßig die E-Mail-Adresse des jeweiligen Sites Benutzers verwendet.
Editierbar – Wenn aktiviert, können die Sites Benutzer eine eigene Absender-Adresse angeben.
Standard-Absender-Adresse – Geben Sie hier eine Absender-Adresse ein, die an Stelle der E-Mail-Adresse des jeweiligen Benutzers verwendet werden soll , z. B. eine E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens.
Die Registerkarte Sprache
Diese Registerkarte enthält Optionen für die Spracheinstellungen in Sites.
Verwenden Sie diese Registerkarte, um Folgendes zu konfigurieren:
Anfängliche Sprache – Drop-Down-Liste, über die die (anfängliche) Sprache für Sites ausgewählt werden kann: entweder entsprechend den Browser-Einstellungen oder eine bestimmte Sprache auswählen.
Sprachauswahl anzeigen – Wenn aktiviert, kann der Sites Benutzer über das entsprechende Symbol der Sprachauswahl eine andere Sprache auswählen.
In der Liste werden alle Sprachen angezeigt, die Sites Benutzer auswählen können. Über die entsprechenden Schaltflächen können Sie weitere Sprachen hinzufügen, Sprachen entfernen oder die Einstellungen der hier aufgeführten Sprachen modifizieren.
Modifiziert werden kann die Symbol, das in der Sprachauswahl (Language Switcher) die jeweilige Sprache repräsentiert, außerdem können allgemeine und rollen-/benutzerspezifische Datensatz-Ansichten-Sets und Kategorie-Ansichten-Sets festgelegt werden, die mit der gegebenen Sprache verwendet werden sollen.
Die Registerkarte Benutzerkontenverwaltung
Auf dieser Registerkarte finden Sie Einstellungsmöglichkeiten für das Erstellen neuer (Cumulus) Benutzer über Sites.
Verwenden Sie diese Registerkarte, um Folgendes zu konfigurieren:
Erstellung neuer Benutzerkonten erlauben – Wenn aktiviert, können sich neue Benutzer für die Nutzung von Sites anmelden. Es wird die entsprechende Schaltfläche Benutzerkonto erstellen angezeigt.
Benutzerkontenvorlage für neue Benutzer – Drop-Down-Liste zum Auswählen einer Benutzerkontenvorlage, die für neue Benutzer verwendet wird.
TIPP:  
Wenn Sie die Benutzerkontenvorlage im User Manager vorbereiten, sollten Sie erwägen, das Login auf nicht aktiv zu setzen, damit jedes neu angeforderte Benutzerkonto manuell aktiviert werden muss. Als zusätzlichen Tipp empfehlen wir Ihnen, Benutzerkonten, die über Sites erstellt wurden, speziell zu kennzeichnen, z. B. durch einen entsprechenden Hinweis in dem Beschreibungsfeld der Benutzervorlage.
Über neue Benutzerkonten benachrichtigen – E-Mail-Adresse des Benutzers/Administrators, der über neue Benutzerkonten informiert werden soll, die über Sites Benutzerkontoanfragen entstanden sind.
In der Liste werden alle Felder aufgeführt, die ein Web-Besucher ausfüllen kann, wenn er ein Benutzerkonto eröffnen will. Wenn das jeweilige Kontrollkästchen aktiviert ist, muss das entsprechende Feld ausgefüllt werden. Über die entsprechenden Schaltflächen können Felder zur Liste hinzugefügt oder aus der Liste entfernt werden.
Kennwort zurücksetzen – Wenn aktiviert, können Sites Benutzer ihr Kennwort zurücksetzen lassen. Den Sites Benutzern wird die Schaltfläche Kennwort zurücksetzen angezeigt.
E-Mail-Absender für Kennwort-Rücksetzung – E-Mail-Adresse, die für die Antwort auf eine Kennwort-Rücksetzanfrage verwendet wird.
Die Registerkarte Sortierung, Suche & Filter
Diese Registerkarte enthält verschiedene Bereiche für die Konfiguration der Sortierung, Suche und Filterung in Sites.
Sortierung
In diesem Bereich werden Optionen für die Sortierung definiert.
Anfängliche Sortierung – Wenn aktiviert, werden die in Sites angezeigten Datensätze anfänglich sortiert.
Sortierung – Drop-Down-Liste zum Auswählen eines Sortierkriteriums
Richtung – Drop-Down-Liste zum Auswählen einer Sortierrichtung
Für Sortierung konfigurierte Felder – Liste der als Sortierkriterium zur Verfügung stehenden Datensatzfelder für die Hauptkollektion und den Sammelkorb.
Über die entsprechenden Schaltflächen können Felder zur Liste hinzugefügt oder aus der Liste entfernt werden.
Es werden nur Felder angeboten, die in den Katalogeinstellungen für die Sortierung aktiviert sind.
Suche
In diesem Bereich können Optionen für die Suche definiert werden.
Konfigurierte Suchfelder – Liste der Datensatzfelder, die für die erweiterte Suche zur Verfügung stehen. Diese Felder werden angezeigt, wenn ein Sites Benutzer auf das Plus-Zeichen unter den Filterbedingungen klickt.
Über die entsprechenden Schaltflächen können Felder zur Liste hinzugefügt oder aus der Liste entfernt werden.
Es werden nur Felder angeboten, die in den Katalogeinstellungen für die Suche aktiviert sind.
Filterung
In diesem Bereich können Optionen für die Filterung definiert werden.
Nur Datensätze für Master- Assets anzeigen– Wenn aktiviert, werden Datensätze für enthaltene oder referenzierte Assets nicht angezeigt – ebenso wie keine für Varianten und Alternativen.
Konfigurierte Felder für Filterung – Liste der Datensatzfelder, die in Sites als Einträge in der Filterleiste mit ihren vorhandenen Werten angezeigt werden.
Über die entsprechenden Schaltflächen können Felder zur Liste hinzugefügt oder aus der Liste entfernt werden.
HINWEIS: Die Verwendung von Filtern wirkt sich auf die Geschwindigkeit aus. Je mehr Filter eingesetzt werden, desto höher die Last für den Cumulus Server.
Die Registerkarte Herunterladen & Druck
Über diese Registerkarte können Asset-Aktionen und Druckvorlagen ausgewählt werden, die beim Download von Elementen via Sites zur Verfügung stehen.
Asset-Aktionen
In diesem Bereich werden Optionen für Asset-Aktionen definiert.
In einer Liste werden die Asset-Aktionen angezeigt, die Sites Benutzer beim Download von Assets anwenden können.
Wenn die Liste leer ist, kann ein Benutzer alle verfügbaren Aktionen beim Download von Assets via Sites anwenden. Sobald Sie eine oder mehrere Asset-Aktionen zu dieser Liste hinzufügen, können die Benutzer nur Aktionen aus den hier aufgeführten Asset-Aktionen auswählen.
Es können Asset-Aktionen zur Liste hinzugefügt werden, modifiziert oder aus der Liste entfernt werden. Weitere Details siehe unten.
Druckvorlagen
In diesem Bereich können Optionen für Druckvorlagen definiert werden.
In einer Liste werden die Druckvorlagen angezeigt, die eingesetzt werden können, wenn ein PDF für den Download erstellt wird.
Wenn die Liste leer ist, kann ein Benutzer alle verfügbaren Druckvorlagen einsetzen. Sobald Sie eine oder mehrere Druckvorlagen zu dieser Liste hinzufügen, können die Benutzer nur Vorlagen aus den hier aufgeführten Druckvorlagen auswählen.
Es können Druckvorlagen zur Liste hinzugefügt werden, modifiziert oder aus der Liste entfernt werden. Weitere Details siehe unten.
HINWEIS: Folgendes gilt sowohl für den Bereich Asset-Aktionen als auch für den Bereich Druckvorlagen:
Für Asset-Aktionen und Druckvorlagen können folgende Eigenschaften festgelegt werden:
Symbol – Symbol, das für die Aktion oder Vorlage angezeigt wird. Gilt nur für die ersten vier Aktionen/Druckvorlagen, die einem Benutzer zur Verfügung stehen (nur die ersten vier werden mit einem Symbol dargestellt).
Schlüssel für Anzeigename – Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Anzeigenamen für eine Asset-Aktion/Druckvorlage zu definieren:
Wenn Sie einen Schlüssel eingeben, der in der Datei sitescustomer.properties enthalten ist, wird der in diesem Schlüssel enthaltene Text angezeigt – wenn verfügbar, in der ausgewählten Browsersprache oder in der Standardsprache.
Beschreibungsschlüssel – Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Beschreibung für eine Asset-Aktion/Druckvorlage zu definieren:
Wenn Sie einen Schlüssel eingeben, der in der Datei sitescustomer.properties enthalten ist, wird der in diesem Schlüssel enthaltene Text angezeigt – wenn verfügbar, in der ausgewählten Browsersprache oder in der Standardsprache.
Die Registerkarte Servlet
Diese Registerkarte enthält verschiedene Bereiche für die Konfiguration der Servlets, die Pre-Transfer-Asset-Aktionen (Transfer-vorbereitende Asset-Aktionen) ausführen. Diese Transfer-vorbereitenden Asset-Aktionen werden auf Miniaturen, Assets und Voransichten angewendet, bevor diese im Web veröffentlicht werden. Pre-Transfer-Aktionen ermöglichen es zum Beispiel, Bild-Assets (oder deren Voransichten oder Miniaturen) mit Wasserzeichen zu versehen oder in Graustufenbilder zu konvertieren, bevor sie zum Webbrowser des Benutzers weitergeleitet werden.
Falls beim Ausführen einer solchen Aktion ein Fehler auftritt, wird anstelle des entsprechenden Assets, der Voransicht oder der Miniatur ein Bild mit einem Cumulus Logo übertragen.
 
Miniatur-Servlet
In diesem Bereich können Optionen für das Miniatur-Servlet festgelegt werden.
Standard Pre-Transfer-Asset-Aktion – Drop-Down-Liste zum Auswählen einer Aktion, die ausgeführt werden soll, bevor eine Miniatur an den Webbrowser des Benutzers weitergeleitet wird.
Asset-Aktionen, die vor der Veröffentlichung eines Elements im Web durchgeführt werden – Liste mit Aktionen, die vor der Weiterleitung der Miniatur ausgeführt werden – für Benutzer mit bestimmten Rechten.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein Recht und eine Asset-Aktion auszuwählen, die für alle Benutzer mit diesem Recht ausgeführt werden soll. Der Name des Rechtes und der ausgewählten Asset-Aktion werden zu der Liste hinzugefügt. Hinzugefügte Rechte können über die entsprechenden Schaltflächen modifiziert oder entfernt werden.
Max. Größe für direkte URL (Pixel) – Maximal zulässige Größe für die Anzeige von Miniaturen via URL. Geben Sie aus Sicherheitsgründen den maximal erforderlichen Wert für die Anforderungen Ihrer Benutzer an.
Asset-Servlet
In diesem Bereich können Optionen für das Asset-Servlet festgelegt werden.
Standard Pre-Transfer-Asset-Aktion – Drop-Down-Liste zum Auswählen einer Aktion, die ausgeführt werden soll, bevor ein Asset an den Webbrowser des Benutzers weitergeleitet wird.
Asset-Aktionen, die vor der Veröffentlichung eines Elements im Web durchgeführt werden – Liste mit Aktionen, die vor der Weiterleitung des Assets ausgeführt werden – für Benutzer mit bestimmten Rechten.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein Recht und eine Asset-Aktion auszuwählen, die für alle Benutzer mit diesem Recht ausgeführt werden soll. Der Name des Rechtes und der ausgewählten Asset-Aktion werden zu der Liste hinzugefügt. Hinzugefügte Rechte können über die entsprechenden Schaltflächen modifiziert oder entfernt werden.
Voransichts-Servlet
In diesem Bereich können Optionen für das Voransichts-Servlet festgelegt werden.
Standard Pre-Transfer-Asset-Aktion – Drop-Down-Liste zum Auswählen einer Aktion, die ausgeführt werden soll, bevor eine Voransicht an den Webbrowser des Benutzers weitergeleitet wird.
Asset-Aktionen, die vor der Veröffentlichung eines Elements im Web durchgeführt werden – Liste mit Aktionen, die vor der Weiterleitung der Voransicht ausgeführt werden – für Benutzer mit bestimmten Rechten.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein Recht und eine Asset-Aktion auszuwählen, die für alle Benutzer mit diesem Recht ausgeführt werden soll. Der Name des Rechtes und der ausgewählten Asset-Aktion werden zu der Liste hinzugefügt. Hinzugefügte Rechte können über die entsprechenden Schaltflächen modifiziert oder entfernt werden.
Miniatur verwenden – Wenn aktiviert, werden bei der Anfrage von Voransichten Miniaturen angezeigt und alle Einstellungen für das Cachen von Voransichten ignoriert. Diese Option ist besonders geeignet für Kataloge, die so konfiguriert sind, dass beim Katalogisieren von Assets oder Aktualisieren von Datensätzen hochauflösenden Miniaturen erfasst werden. Sie ist ebenfalls sinnvoll für den Fall, dass Voransichten für bestimmte Dateiformate angefragt werden, für die Sites keine Voransichten generieren kann, wie zum Beispiel InDesign und PowerPoint-Dateien.
Voransicht verwenden – Wenn aktiviert, werden Voransichten angezeigt (das heißt JPEG-Bilder), die gecacht werden können, um die Performance zu optimieren.
Cache verwenden – Wenn aktiviert, werden Voransichten gemäß den folgenden Einstellungen gecacht:
QualitätDie Bildqualität der gecachten Voransichtsbilder. 1 steht für die geringste Qualität (kleinere Dateigröße) und 10 für die beste Qualität (größere Dateigröße). Der Standardwert ist 8, der beste Kompromiss zwischen Qualität und Dateigröße.
Bildgröße (Pixel) – Die Größe der Bounding-Box (in Pixel) für die im Cache gespeicherten Voransichten. Standardwert ist 2048 Pixel. Das Seitenverhältnis der Bilder wird immer beibehalten.
HINWEIS: In welcher Größe das gecachte Voransichtsbild tatsächlich angezeigt wird, hängt sowohl von der definierten Größe der Bounding Box ab als auch von der Größe für die Voransicht-Ansicht, die in den Einstellungen des angemeldeten Benutzers festgelegt ist. Es wird immer der kleinere der beiden Werte genommen.
Max. Einträge – Maximale Anzahl an Voransichtsbildern, die für den Cache-Ordner zugelassen sind (Standard: 100). Wenn diese Anzahl erreicht ist, wird das gecachte Voransichtsbild, auf das am längsten nicht zugegriffen wurde, durch die jeweils neueste Voransichtsanfrage ersetzt. Wenn der Wert auf 0 gesetzt wird, ist die Anzahl unbegrenzt.
Max. Größe auf Festplatte (MB) – Maximaler Festplattenspeicher (MB), der für den Cache-Ordner zur Verfügung steht (Standard: 200 MB). Wenn dieser Wert erreicht ist, wird das gecachte Voransichtsbild, auf das am längsten nicht zugegriffen wurde, durch die jeweils neueste Voransichtsanfrage ersetzt. Wenn der Wert auf 0 gesetzt wird, steht für den Cache ein Festplattenspeicher in unbegrenzter Menge zur Verfügung.
Sie können den benötigten Festplattenspeicher für Ihren Cache-Ordner grob abschätzen, indem Sie die maximale Anzahl mit der Dateigröße einer typischen Asset-Voransicht aus Ihrem Katalog multiplizieren, die in der von Ihnen ausgewählten Qualität und Bounding-Box-Größe gespeichert ist.
Cache-Verzeichnis – Pfad zu dem Verzeichnis, das für das Cachen verwendet werden soll.
HINWEIS: Sie können entweder die Menge der Einträge oder den verfügbaren Festplattenspeicher oder beides definieren. Wenn beide Werte definiert sind, löst der Wert, der zuerst erreicht wird, den Prozess aus, in dem der Eintrag, auf den am längsten nicht zugegriffen wurde, mit dem jeweils neuen Eintrag ersetzt wird.
Durch Beenden und Neustarten der Web-Applikation oder des Web-Application-Servers wird der Cache nicht geleert!
Max. Größe für direkte URL (Pixel) – Maximal zulässige Größe für die Anzeige von Voransichten via URL. Geben Sie aus Sicherheitsgründen den maximal erforderlichen Wert für die Anforderungen Ihrer Benutzer an.
Die Registerkarte Anpassungen
Diese Registerkarte enthält die Anpassungen, die mit Ihrer Sites Installation verfügbar sind. Um eine Anpassung zu verwenden, müssen Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren.
HINWEIS: Berücksichtigen Sie, dass die hier aufgeführten Anpassungen keine Standardfunktionen von Cumulus Sites sind. Sie wurden getestet und funktionieren gut mit Sites 8.6, Canto kann jedoch nicht garantieren, dass sie von zukünftigen Releases unterstützt werden.
Bitte berücksichtigen Sie auch, dass für einige dieser Anpassungen zusätzliche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Wenn Sie zum Beispiel eine Seite mit Nutzungsbedingungen oder individuelle Landing Pages anbieten wollen, müssen Sie diese Seiten zunächst vorbereiten.
Die Registerkarte Historie
Diese Registerkarte listet frühere Versionen der Sites Konfiguration auf. Jedes Mal, wenn Sie Änderungen im Sites Konfigurator speichern, wird hier ein neuer Eintrag hinzugefügt. Beim Speichern der Änderungen können Sie eine Beschreibung Ihrer Änderungen eingeben, die Ihnen dabei helfen kann, einen Überblick über alle vorgenommenen Änderungen zu behalten. Ältere Konfigurationen können wieder geladen und als aktuelle Konfiguration verwendet werden. Auch ein Löschen älterer Konfigurationen ist möglich.